MS Dynamics vs. Odoo

Ein etabliertes Ökosystem misst sich mit dem Open-Source Leader

Odoo und Microsoft Dynamics

im Vergleich

Microsoft Dynamics ist das ERP-System, das als Teil des Microsoft Office Programm-Ökosystems angeboten wird. Früher hieß das Produkt Microsoft Navision, wurde aber seit der Einführung von Office 365 in Dynamics umbenannt.

Wie die Lösung im Vergleich zu Odoo aussieht, und welche Vor- und Nachteile beide Optionen bieten, haben wir für Sie hier aufbereitet.

Odoo vs Microsoft Dynamics Vergleich

Microsoft bietet Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision) als Teil der Microsoft Dynamics-Familie von ERP-Software an. Die Software kann in der Microsoft Azure Cloud gehostet werden (gegen eine zusätzliche Gebühr). Es stehen zwei Lizenzen zur Verfügung: eine unbefristete Lizenz und eine Abonnementlizenz von einem Drittanbieter.

Microsoft Dynamics ist in zwei Versionen unterteilt: das Starter Pack, das grundlegende Funktionen in den Bereichen Finanzen, Professional Services und Vertrieb bietet; und das Extended Pack, das Fertigungs- und Lagerverwaltungsfunktionen hinzufügt. Der Kauf des Starter Packs ist erforderlich, um das Extended Pack zu erhalten. 

Odoo ist ein Open Source-Produkt, das in drei Versionen verfügbar ist. Zwei sind Cloudbasiert, während die dritte lokal gehostet wird. Dank der zahlreichen Entwicklungen von Odoo S.A. und seiner Community stehen mehr als 20.000 Apps für jeden Einsatzzweck zur Verfügung.

Odoo ERP bietet eine maßgeschneiderte Lösung, die speziell auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten werden kann. Bei dieser hochmodularen Lösung wird jede Geschäftsfunktion von einer dedizierten App übernommen. Auf diese Weise können wachsende Unternehmen mit ein paar Apps beginnen und mehr davon hinzufügen, wenn sich ihre Anforderungen ändern und weiterentwickeln.


Odoo Logo 

Stärken von Odoo

Benutzerfreundlichkeit. Odoo besticht durch hervorragende Benutzerfreundlichkeit sowohl in der alltäglichen Bedienung, als auch in der Anpassung. Dadurch wird Einschulungszeit für Mitarbeiter gespart, und es ist auch kein eigener Mitarbeiter für die Wartung des Systems notwendig.

Skalierbarkeit. Odoo ist modular aufgebaut. Das bedeutet, einzelne Module können nach Belieben zusammengefügt werden. Sollte das Unternehmen expandieren und neue Funktionen brauchen, können diese ganz einfach installiert werden.

Klare Kostenstruktur. Im Gegensatz zu den meisten ERP-Systemen, lassen sich die Lizenzkosten für Odoo in wenigen Augenblicken online berechnen.

Sie wollen wissen, wie viel Ihre Odoo Lizenz kosten wird? Hier geht es zum Online Rechner von Odoo

Einfache und tiefgründige Anpassung. Obwohl Odoo out-of-the-box verwendbar ist, liegt die wirkliche Stärke der Software in der Anpassungsfähigkeit. Ohne Vorkenntnisse im Programmieren können mithilfe von Odoo Studio Formulare, Reports und Datenbanken ganz einfach via Drag-and-drop bearbeitet und konfiguriert werden.

Aktive, internationale und vielfältige Community. Die Community hinter Odoo ist nicht nur sehr aktiv, sondern stellt auch eine große Menge an Material in Form von Tutorials, Videos und Webinaren zur Verfügung. So lässt sich sehr schnell eine Lösung für die meisten Probleme im Alltagsbetrieb finden.

Microsoft Dynamics Logo 

Stärken von MS Dynamics

Fantastische Integration in die MS Office 365 Suite. Da Dynamics ein Teil des Office 365 Ökosystems ist, hat es auch eine extrem gute Integration mit Programmen wie Outlook, Access, Excel usw.

Starke MS Office Community. Die offiziellen Foren von Microsoft haben viele hoch qualifizierte Mitglieder, die einander aktiv bei Problemlösungen helfen können.

Einfache Automatisierungsmöglichkeiten. Dynamics unterstützt Automatisierung innerhalb der Office Suite sehr gut. So können zum Beispiel recht einfach automatisierte Newsletter mithilfe von Outlook aus der CRM Datenbank verschickt werden.

Schnelle Integration möglich. MS Dynamics lässt sich als fertige Lösung sehr schnell in ein Unternehmen integrieren. Dabei ist zu beachten, dass in dem Fall eher die Prozesse im Unternehmen an die Software angepasst werden, und nicht die Software an das Unternehmen. Anpassungen sind zum Großteil nur durch einen Entwickler mit guten JavaScript Kenntnissen möglich.



Worauf sollten Sie bei einem ERP-System achten?

Der ERP-markt wird immer größer. Daher wird es immer schwieriger, die richtige Wahl zu treffen. Egal für welches unternehmen, es gibt ein Paar Kriterien, die eine moderne ERP-Software erfüllen sollte. 

Cloudbasiert

Cloud-Hosting bietet viele Vorteile. Installation und Wartung sind deutlich einfacher und es muss keine Hardware angeschafft werden.

Benutzerfreundlich

Ihre Mitarbeiter werden täglich mit dem System arbeiten müssen. Eine Software mit einem komplizierten Interface führt zu längeren Einschulungszeiten und problemen im Alltag.

Anpassbar

Ihre ERP-Software sollte auf Ihr unternehmen abgestimmt sein, und nicht das Unternehmen auf die Software.

Sie wollen mehr darüber wissen, was ein gutes ERP-Produkt ausmacht? In unserem Blog finden Sie detaillierte Informationen zu dem Thema!


Schwächen von Odoo

Python-Kenntnisse notwendig für extensive Anpassung. Obwohl Odoo sehr viele Möglichkeiten für die Anpassung durch Nicht-Entwickler bietet, sind für weitreichende Anpassungen des Systems Entwicklerkenntnisse notwendig, da das System intern auf der Programmiersprache Python Läuft.

Mangelndes Reporting in der Standardvariante. Die Reports, die Odoo standardmäßig inkludiert hat, sehen viele als unzureichend. Diese müssen jedoch für jedes Land einzeln angepasst werden, wodurch dieser Schritt am besten von einem lokalen Integrationspartner übernommen wird (z.B. datenpol).

Größerer Bedarf nach Arbeitsspeicher. Odoo verbraucht im Vergleich zu anderen ERP-Systemen mehr Speicherplatz. Das liegt an der Speicherarchitektur der Software. Aufgrund der niedrigen Hostingkosten bleibt dieses Argument jedoch für die meisten Unternehmen irrelevant, außer man entscheidet sich, das System Lokal zu hosten.

Fehlende Sonderfunktionen in Teilbereichen. In manchen Bereichen wird Odoo der Mangel an Funktionalität nachgesagt. So findet man z.B. fachspezifische Finanzanalysen nicht in Odoo, die in anderen ERP-Systemen enthalten sind. Das betrifft jedoch nur vereinzelte Funktionalitäten, die sich durch Erweiterungen sehr einfach hinzufügen lassen.


Schwächen von MS Dynamics

Veraltete Benutzeroberfläche . Einer der großen Kritikpunkte an MS Dynamics ist schon seit Jahren das veraltete Interface. Anpassung ist ohne starke Programmierkenntnisse nicht möglich, und im Standard müssen sich Mitarbeiter in einem verwirrenden und zum Teil unnötig komplizierten System zurechtfinden.

Extrem komplizierte Lizenzkostenstruktur. Die aktuelle Dokumentation für die Lizenzkosten von MS Dynamics ist 61 Seiten lang und nicht einfach zu verstehen. Am besten lässt man sich die voraussichtlichen Kosten von Microsoft oder einem Partner berechnen.

Unzureichende Dokumentation von Microsoft. Es wird weder ausreichend Dokumentation noch Schulungsmöglichkeiten von Microsoft angeboten. Natürlich kann man sich mit Unterlagen aus der Community weiterhelfen, diese sind aber oft unstrukturiert und nicht so verlässlich wie die Herstellerdokumentation anderer Softwarefirmen.

Mangel an Schnittstellen. Obwohl MS Dynamics sehr gut in die Office 356 Suite eingebunden ist, ist der Mangel an gut entwickelten Schnittstellen zu populären Diensten wie Surveymonkey, Mailchimp, Wordpress, etc schon lange ein Beschwerdepunkt.

Problematische Skalierbarkeit. In Theorie ist MS Dynamics für wachsende Unternehmen geeignet, jedoch erweist sich das Hinzufügen neuer Mitarbeiter oft als großes Problem. Auch Veränderungen im Geschäftsmodell sind nicht so einfach in dem System abzubilden, wenn es einmal installiert ist.

Fazit

MS Dynamics bietet eine starke ERP-Lösung, die fertig für den Einsatz kommt, jedoch unter einer Bedingung – die Prozesse innerhalb des Unternehmens müssen an die Software angepasst werden. Das geht grundsätzlich gegen das Prinzip der Digitalisierung, bei dem die Unternehmensabläufe in der Software abgebildet und dabei optimiert werden. Will man MS Dynamics anpassen, ist ein hoher Entwicklungsaufwand notwendig, da die Software nicht von Grund auf darauf ausgelegt ist, angepasst zu werden.

Odoo ist das Gegenteil. Unverändert bietet Odoo ein grundsätzlich funktionierendes ERP-System. Die Stärke liegt aber in der Anpassungsfähigkeit. Alleine mit dem Odoo Studio Modul können nach minimaler Einschulung Mitarbeiter Datenbanken und Formulare erstellen und anpassen. Für ein komplett maßgeschneidertes System sind natürlich Entwickler notwendig, aber auch hier bietet Odoo eine viel bessere, offene Basis für den Aufbau eines ERP-Systems, das ganz genau den Ansprüchen des Unternehmens entspricht.

Das Hauptargument für MS Dynamics ist die Verbundenheit innerhalb der Office 365 Programme. Wenn ein Unternehmen schon sehr stark mit Produkten wie Access, Excel, Flow usw. von Microsoft arbeitet, dann spricht auch viel für den Einsatz eines ERP-Systems aus demselben Softwarehaus. 

Odoo ist besonders für KMU sehr schwer zu überbieten. Von der extremen Anpassungsfähigkeit, dem fantastischen Preis/Leistungsverhältniss bis hin zur Benutzerfreundlichkeit bietet die Software alles, was ein Unternehmen braucht. Mit einem vertrauenswürdigen Partner verläuft die Integration geregelt und als Resultat bekommt man ein genau angepasstes ERP, das zukunftssicher aufgebaut ist und mit dem Unternehmen mitwächst. Mit dem OdooKMU Paket von datenpol haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass alle Kosten für Implementierung, Schulung und Anpassung im Paket bereits enthalten sind.

Rosenbauer Logo
Mammut Logo
OEBB Logo
Cell Logo
TZ Austria Logo

Sie wollen digital und sicher arbeiten?

Lassen Sie uns Ihnen helfen, wir beraten Sie gerne.