Sind Sie fit für die EU-DSGVO?

Die EU-Datenschutz Grundverordnung und ihre Neuerungen

Ab 25. Mai 2018 ist die EU - Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO) anzuwenden. Durch diese Verordnung werden die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Rechte der Betroffenen und die Pflichte der Verantwortlichen in den EU-Ländern vereinheitlicht. Sie bildet ein EU-weites Gesamtregelwerk und ersetzt somit in Österreich das Datenschutzgesetz 2000.

Alle Unternehmen, welche personenbezogene Daten natürlicher Personen erfassen oder verarbeiten sind davon betroffen. Die EU-DSGVO bringt einige Neuerungen mit sich, welche umzusetzen sind. Bei Verletzung drohen sehr hohe Strafen - bis zu 20 Millionen Euro oder 4 Prozent des Konzernumsatzes.

Organisatorische Maßnahmen

Prozesse, Risikomanagement, Schulungen,...

Technische Maßnahmen

physischer Zugriff, Privacy by Design, ...

Rechtliche Maßnahmen

Verträge, Einwilligungserklärungen, ...

Odoo Maßnahmen

Modul: Betroffenenrechte

Um Ihr Unternehmen rechtzeitig bei dieser komplexen Aufgabe zu unterstützen bieten wir Ihnen einen eintägigen Workshop und ein Odoo Modul. Inhalte dieses Workshops sind eine Ist-Analyse, um den aktuellen Status hinsichtlich der Umsetzung der EU-DSGVO in Ihrem Unternehmen festzustellen und ein zielgerichteter Überblick zu den Neuerungen der EU-DSGVO.
Als Ergebnis erhalten Sie von uns einen Maßnahmenkatalog mit den Handlungsempfehlungen um zeitgerecht EU-DSGVO konform zu werden. Sollten Sie bereits Odoo verwenden, können wir Sie auch mit unserer hilfreichen Odoo App zur Abbildung der sechs Betroffenenrechte in Odoo unterstützen. 

Kommen Sie gerne jederzeit über das Kontaktformular oder office@datenpol.at auf uns zu.

Überprüfen Sie hier Ihr Wissen über die EU-DSGVO und erhalten Sie

unmittelbar das Ergebnis.